KDFB

Fairer Lohn, faire Chancen!

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit ist für viele Frauen immer noch in weiter Ferne. Foto: shutterstock.com/Djomas

Frauenleben ist vielfältig. Aber bei aller Vielfalt, sind es immer noch die Frauen, die deutlich mehr Zeit in die Fürsorgearbeit stecken. Ob Kinder oder pflegebedürftige Eltern, viele Frauen arbeiten Teilzeit um berufliche Aufgaben und Verpflichtungen zu Hause unter einen Hut zu bekommen. Genau dafür bestraft sie das Sozialsystem aber mit wirtschaftlicher Unsicherheit. Die folgenden Frauenporträts zeigen, an welchen Stellschrauben in unserem Sozialsystem dringend gedreht werden muss.

 

  • Fair verteilte Aufgaben: Annika Triller arbeitet wie ihr Partner Teilzeit und sorgt gemeinsam mit ihm für ihr Kind. 
  • Fairer Lohn: Maria B. hat als Krankenschwester einen typischen Frauenberuf und wünscht sich eine bessere Bezahlung.
  • Fairer Unterhalt: Barbara F. zieht zwei Kinder alleine groß – und ist dankbar, dass ihr geschiedener Mann Unterhalt zahlt. 
  • Faire Karrierechancen: Eva Welskop-Deffaa hat die familiäre Rollenaufteilung umgekrempelt, um Karriere zu machen.
  • Fair getragene Risiken: Christina pflegt ihre Eltern zu Hause – dafür zahlt sie einen hohen Preis.
  • Faire Rente: Johanna und Marianne wünschen sich einen Ausweg aus der Altersarmut.  

In Verbindung stehende Artikel: