KDFB

Augsburg: Lebensqualität im Alter

Die Arbeit mit älteren Menschen macht Ihnen Freude? Dann können Sie sich zur Kursleiterin für das Trainingsprogramm „Mehr Lebensqualität fürs Alter“ ausbilden lassen (ab November 2021).

zum Diözesanseiten-PDF

Bamberg: Wochenend-Seminar

Kann Hoffnung tragende Basis im Leben sein oder ist sie eher etwas für Träumer*innen? Das Thema Hoffnung in all seinen Facetten beleuchtet ein Seminar auf dem Schwanberg (23. bis 25. Juli 2021).

zum Diözesanseiten-PDF

Berlin: Stadtrundgänge

Der KDFB Berlin bietet wieder seine bekannten Stadtrundgänge unter dem Motto „Kieztouren mit Herz“ an. Themen kommender Touren sind Flucht und Drogensucht.

zum Diözesanseiten-PDF

Eichstätt: Christlicher Wegweiser

Das christliche Orientierungsjahr „you“ gibt jungen Menschen im Bistum Eichstätt die Möglichkeit, Klarheit über ihre Lebens- und Berufsplanung zu gewinnen. Der KDFB plant einen Besuch der „you“-Wohngemeinschaft.

zum Diözesanseiten-PDF

Freiburg: Diözesanausschuss

Moderne Medien standen im Mittelpunkt der virtuellen Diözesanausschuss-Sitzung am 17. April. Referentin war die Trainerin für IT-Anwendungen Annette Mnich-Hahn.

zum Diözesanseiten-PDF

Hildesheim: Buchvorstellung

Ihr Buch „Weil Gott es so will“ stellt die Autorin Sr. Philippa Rath am 7. August 2021 in Hildesheim vor. Sr. Philippa ist Teilnehmerin des Synodalen Wegs.

zum Diözesanseiten-PDF

Köln: Montagsgebete

Für Gerechtigkeit in Kirche und Gesellschaft beten Frauen in Köln an jedem dritten Montag im Monat. Aktuell finden die Montagsgebete digital statt (Zugangsdaten über frauenbund-köln.de).

zum Diözesanseiten-PDF

Mainz, Speyer, Trier: Austausch

Die rheinland-pfälzischen Diözesanverbände Mainz, Speyer und Trier möchten künftig enger zusammenarbeiten. Die Frauen wollen Best-Practice-Beispiele austauschen und sich gegenseitig zu Veranstaltungen einladen.

zum Diözesanseiten-PDF

München-Freising: Oster-Tütchen

150 Eier haben die Frauen des Zweigvereins Otterfing jeweils in Zweierteams zu Hause gefärbt. In Papiertütchen verpackt und ergänzt mit einem Gedicht, wurden die Eier nach den Ostergottesdiensten verteilt.

zum Diözesanseiten-PDF

Münster: Für Mütter

In der Corona-Zeit sind Mütter stärker belastet denn je. Die Kollekten vieler Muttertagsgottesdienste in Münster sollen daher der Katholischen Arbeitsgemeinschaft Müttergenesung zugutekommen. Dafür setzen sich KDFB und kfd vor Ort ein.

zum Diözesanseiten-PDF

Osnabrück: Einstimmung

25 Mails mit Impulsen und Gedanken erhielten die Mitglieder des Zweigvereins Wallenhorst zwischen Aschermittwoch und Ostern. So konnten sich die Frauen Schritt für Schritt auf Ostern einstimmen, jede in ihrem eigenen Rhythmus.

zum Diözesanseiten-PDF

Paderborn: Spende

1750 Euro an Spenden haben der KDFB Paderborn, sein Zweigverein Delbrück und weitere christliche Frauenverbände im Bistum anlässlich des Weltgebetstags 2021 gesammelt. Das Geld kommt Frauen- und Mädchenprojekten zugute.

zum Diözesanseiten-PDF

Passau: Frauen und Geld

Zu einem Online-Vortrag zum Thema „Frauen und Geld“ hat der KDFB Passau eingeladen. Finanzexpertin Helma Sick gab Tipps auf Grundlage ihres Buches „Ein Mann ist keine Altersvorsorge“.

zum Diözesanseiten-PDF

Regensburg: Solibrot-Aktion

Zum neunten Mal hat sich der KDFB Regensburg an der Solibrot-Aktion von Misereor beteiligt. Über 70 Zweigvereine machten mit. Mit dem Erlös werden Frauen mit Gewalterfahrungen in Timor-Leste unterstützt.

zum Diözesanseiten-PDF

Rottenburg-Stuttgart: Pflanzen-Vielfalt

Das „Genbänkle“ hat sich die Rettung alter regionaler Gemüsesorten auf die Fahnen geschrieben. Bei der Tagung der KDFB-Bezirksverantwortlichen im Frühling informierte der Geschäftsführer über die Arbeit des Netzwerks.

zum Diözesanseiten-PDF

Trier: Thementag

Zu einem Thementag rund um die Ressource Wasser lädt der KDFB Trier am 18. September ein. Es wird um Wasserverbrauch, Wasser als Wirtschaftsgut und Wasserprojekte in Afrika gehen.

zum Diözesanseiten-PDF

Würzburg: Abschied

Der KDFB Würzburg trauert um seinen ehemaligen geistlichen Beirat Prälat Walter Hohmann, der im März verstorben ist. Mit seinem offenen Ohr für die Sorgen „seiner“ Frauen und seinem Humor wird er in Erinnerung bleiben.

zum Diözesanseiten-PDF