Menü

Notizbücher, die den Alltag erleichtern

08.12.2022

Ein Tagebuch ist ein hilfreicher Begleiter durch den Alltag. Es kann dir helfen, dich besser zu organisieren. Mach Schluss mit der Zettelwirtschaft und führe alle wichtigen Notizen an einem einzigen Ort zusammen.

Selbst gestaltete Tagebücher nennt man Bullet journals, also eine Sammlung von Stichpunkten, aufgelistet mit Spiegelstrichen oder Punkten (engl. bullets). Ein Bullet journal bietet endlose Möglichkeiten: Kalender, Planer, To-Do-Liste, Ideensammlung, Malbuch. Es kann dir helfen, deinen Gewohnheiten und Stimmungen auf die Spur zu kommen, deine Träume festzuhalten, Glücksmomente einzufangen. Es hilft dir auch, bei den Vorbereitungen aufs Weihnachtsfest oder die nächste Geburtstagsfeier nicht unterzugehen. Es nimmt Stress aus dem Alltag und erleichtert es, fit und schlank zu werden, Geld zu sparen, Ruhepunkte zu finden und zu erkennen, was wesentlich ist.

Fünf Gründe, weshalb ein Bullet journal dein Leben verbessert, findest du hier: https://www.punktkariert.de/5-gruende-fuer-bullet-journal#comments

Einfach anfangen! Um ein Bullet journal zu führen, schnappst du dir ein leeres Notizbuch – am besten punktkariert, also ohne sichtbare Linien – und farbige Stifte. Fineliner in unterschiedlichen Stärken und ein Lineal erleichtern das Gestalten. Lass deiner Kreativität freien Lauf, es gibt kein richtig oder falsch! Lass dich von diesen Ideen inspirieren:

 

Autorin: Eva-Maria Gras

Was macht mich stark?

Unsere Autorin Eva-Maria Gras hat zum Schwerpunktthema des Frauenbundes „Macht.Frauen.Stark.“ ein Bullet journal für die engagiert-Ausgabe Dezember/Januar erstellt.

Der Katholische Deutsche Frauenbund (KDFB) ist ein unabhängiger Frauenverband mit bundesweit 160.000 Mitgliedern. Seit der Gründung 1903 setzt er sich für Gleichberechtigung und Chancengleichheit von Frauen in Kirche, Politik, Gesellschaft und Wirtschaft ein.
© 2023 | KDFB engagiert - Die Christliche Frau