KDFB

Wissenswertes für den Weltgebetstag 2020

Aufgrund des Wassermangels müssen viele Fa­milien auf dem Land immer noch Wasser aus Bodenlöchern schöpfen. Foto: Kerstin Hemker

Zahlreiche Materialien, Informationen und Rezepte machen das Weltgebetstagsland  Simbabwe erlebbar. 

Arbeitsmaterialien: Informationen zum Weltgebetstag gibt es unter www.weltgebetstag.de. Das Material-Set „Ideen zum Gottesdienst und Informationen zu Simbabwe“ – bestehend aus zwei Heften (Set-Preis: 4,20 Euro plus Porto), die Material-DVD mit vielen Fotos, Texten und Rezepten (11,90 Euro) sowie weitere Unterlagen sind erhältlich bei der MVG Medienproduktion, Postfach 101545, 52015 Aachen, Tel. 0241 47986-300 oder unter www.eine-welt-shop.de.

 

Rezepte: Kohlgemüse mit dem Nationalgericht „Sadza“ (Maisbrei) unter www.engagiert.de, „Baonana Bundt Cake“ (Affenbrot-Bananen-Kuchen) unter www.weltgebetstag.de


Kampagne zum Schuldenerlass: Simbabwe gehört zu den Ländern mit den höchsten Schulden weltweit. Der Weltgebetstag setzt sich mit einer Unterschriftenaktion dafür ein, dass Deutschland auf einen Teil der Schuldenrückzahlung verzichtet. Stattdessen soll die Regierung von Simbabwe dieses Geld in einen Gesundheitsfonds für Frauen einzahlen. Nicht-Regierungsorganisationen sind bei der Umsetzung der Schuldenumwandlung einbezogen. Mehr zur Aktion und die Möglichkeit, online zu unterschreiben auf der Seite www.weltgebetstag.de/aktionen/

Kollekte: Die Kollekte zum Weltgebetstag 2018 (Surinam) ergab in Deutschland rund 2,5 Millionen Euro. Damit konnten 58 Frauen- und Mädchenprojekte in 26 Ländern weltweit so­wie die internationale Weltgebetstagsarbeit unterstützt werden. Aktuelle Zahlen zur Verwendung der Kollekte aus dem Gottesdienst zum Weltgebetstag 2019 (Slowenien) sind unter www.weltgebetstag.de nachzulesen.

 

Autorin: Karin Schott
aus: KDFB engagiert 1+2/2020

In Verbindung stehende Artikel: