KDFB

Schreibimpulse

Die Schreibpädagoginnen Jutta Beuke (links) und Ilse Baumgarten leiten an, aus dem Herzen zu schreiben. Foto: Beuke/Baumgarten

Zwei Schreibübungen, die die Selbsterfahrung unterstützen. 

  • Entdecken Sie Schätze, die in Ihnen schlummern! Schreiben Sie die Buchstaben Ihres Vornamens untereinander, dann nehmen Sie sich eine Frage vor – etwa: Was bedeutet mir Heimat? Notieren Sie zu jedem Buchstaben ein Stichwort oder einen Satz. Es wird Sie überraschen, was kommt!
  • Ein Gedicht aus elf Worten, ein „Elfchen“ zur Frage: Wie war Ihr Tag? Notieren Sie zuerst eine Farbe, die diesem Tag entspricht. Das ist die erste Zeile. Dann zwei, drei, vier Worte und wieder eins. Beispiel: Kunterbunt / Gemeinsam basteln / Drei Kinder lachen / Meine Nerven liegen blank / Trotzdem. Geben Sie jedem Tag eine Farbe!

Die Schreibimpulse stammen von „SchreibRäume“ von Jutta Beuke und Ilse Baumgarten.

Autorin: Anne Granda
aus: KDFB Engagiert 1+2/2019

In Verbindung stehende Artikel: