KDFB

Rezept: Sadza mit Muriwo-Kohlgemüse

Sadza ist das National-Hauptgericht in Simbabwe. Der Maisbrei wird mit Gemüse, Fleisch oder Fisch gegessen.

 

Zutaten für 4 Portionen Sadza: 300 g Maismehl (gibt es in Bioläden, kein Stärkemehl oder Polenta verwenden), 2 l Wasser, 1 TL Salz

Zutaten für das Kohlgemüse: 1 gehackte Zwiebel, 400 g Kohl (Pak Choi, Spitzkohl, Chinakohl oder Weißkohl), 2 Tomaten (mittelgroß), 4 Frühlingszwiebeln, 3 EL Butter, Salz, Pfeffer

Sadza-Zubereitung: Das Wasser mit dem Salz zum Kochen bringen und die Hälfte des Maismehls (150 g) einrühren. Unter Rühren aufkochen und bei mittlerer Hitze 15 Minuten weiterköcheln lassen. Das übrige Maismehl vorsichtig unter Rühren einstreuen, bis die gewünschte Festigkeit erreicht ist. Es sollte die Konsistenz von Kartoffelpüree haben. Noch einige Minuten quellen lassen.

Kohlgemüse-Zubereitung: Kohl und Frühlingszwiebeln in Streifen und die Tomaten in schmale Stücke schneiden. Zwiebeln und Frühlingszwiebeln in Butter andünsten. Kohl und Tomaten dazugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. 30 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Zusammen mit Sadza servieren.

 

Weitere Rezepte: Kartoffelsalat aus Simbabwe 

 

Autorin: Karin Schott
aus: KDFB engagiert 1+2/2020

In Verbindung stehende Artikel: