KDFB
22.03.2018

KDFB-Programm für die Messe "Die 66" in München

Der Frauenbund stellt ein Jubiläum in den Mittelpunkt seines Auftritts auf der Messe „Die 66“: Sein Messestand und eine große Podiumsdiskussion werden daran erinnern, dass Frauen in Deutschland seit 100 Jahren wählen dürfen. „Die 66“ ist Deutschlands größte Messe für Menschen ab 50. Sie findet vom 20. bis 22. April auf dem Messegelände in München-Riem statt. 

Der Messestand des Frauenbundes in Halle 5 wird in diesem Jahr in Kooperation vom Landesverband Bayern und dem Diözesanverband München-Freising be­treut. Vertreterinnen weiterer Diözesanverbände haben ihre Mitarbeit angekündigt. Am Stand können die Besucher ein Quiz mit Fragen zu „100 Jahre Frauenwahlrecht“ lösen, bei dem es attraktive Preise zu gewinnen gibt. 

Großer Kreativbereich mit Klöppelarbeiten und Origami

Zahlreiche Gäste auch aus der Politik werden am Stand erwartet. Auch der VerbraucherService Bayern im KDFB ist wieder mit einem Stand auf der Messe vertreten. Dieser liegt in Halle 5 gegenüber dem KDFB-Stand.

Mit einem großen Kreativbereich und einem vielseitigen Rahmenprogramm will der Frauenbund wieder die Aufmerksamkeit zahlreicher Messebesucher auf sich lenken. Der Kreativbereich ist ganz auf die Do-it-yourself-Welle ausgerichtet. Es werden Klöppelarbeiten und Origami ge­zeigt, also traditionelles Kunsthandwerk aus verschiedenen Kulturkreisen. Zu sehen ist auch, wie sich Espresso-Kapseln zu Schmuck verarbeiten lassen – ein dekoratives Beispiel für Upcycling. Außerdem wird eine Ausstellung zum Wirken von Frauenbundgründerin Ellen Ammann gezeigt. 

Das Rahmenprogramm des KDFB: 

  • Freitag, 11 Uhr: Podiumsdiskussion „100 Jahre Frauenwahlrecht“ auf der Hauptbühne mit prominenten Gästen. Es diskutieren die Politikerinnen Margarete Bause (Grüne), Ursula Männle (CSU) und die Landrätin Rita Röhrl (SPD) aus Regen sowie der Schauspieler Maximilian Simonischek. Die Diskussion wird in Bayern 2 Radio direkt übertragen.
  • Freitag, 12.30 Uhr: Anleitung zu meditativen Tänzen mit Sieglinde Nubert auf der Musik- und Tanzbühne. 
  • Freitag, 14.15 Uhr: Vortrag des VerbraucherService Bayern „So bezahlen Sie sicher bar, digital oder mit Kreditkarte“ von Sylvia Enzner im Konferenzraum „Wissen 1“ in Halle A6. 
  • Freitag, 15 Uhr: Vortrag des VerbraucherService Bayern „Regionale Lebensmittel – super für mich und die Umwelt!“ von Ulrike Birmoser in Konferenzraum „Leben 2“ in Halle „Eingang Ost, Erdgeschoss“. 
  • Samstag, 15.45 Uhr: Informationen und Übungen zum ganzheitlichen Gedächtnistraining von Christel Mittermaier in Konferenzraum „Wohlfühlen 2“ in Halle „Eingang Ost, Erdgeschoss“.
  • Sonntag, 12 Uhr: „Eine Handvoll Zauberworte“ – Anleitung zur Lyrik von Angelika Blazek in Konferenzraum „Leben 2“ in Halle „Eingang Ost, Erdgeschoss“.

Beim KDFB Landesverband Bayern können kostenlose Eintrittskarten bestellt werden. Sie berechtigen zu freiem Eintritt an einem Messetag.
KDFB-Öffentlichkeitsreferentin Ulrike Müller-Münch appelliert an die KDFB-Frauen: „Werben Sie mit den Ehrenkarten neue Mitglieder! Und vergessen Sie nicht, auf der Messe Ihren Frauenbund-Schal zu tragen!“ 


Autorin: Eva-Maria Gras
aus: KDFB Engagiert 4/2018