KDFB

Maria, schweige nicht!

Mit der Aktion „Maria, schweige nicht!“ setzt der KDFB sein Engagement um Reformen für eine glaubwürdige und geschwisterliche Kirche fort.

Das Anliegen von Maria 2.0 wird damit weitergetragen, denn zahlreiche Frauenbundgruppen hatten sich im Mai daran beteiligt und öffentlich Veränderungen in der Kirche gefordert. Nun sind alle Frauen eingeladen, Aktionselemente von „Maria, schweige nicht!“ mit Leben zu füllen: Treffen Sie sich zum „Donnerstagsgebet“, mit dem sich der KDFB in die Initiative von Ordensfrauen in der Schweiz und in Deutschland einreiht. Das Gebet finden Sie auf einer Postkarte, die Sie hier bestellen können. Dort finden Sie auch ein Plakat und weitere Anregungen. Tragen Sie ein weißes Accessoire oder Kleidungsstück im Gottesdienst. Weiß symbolisiert die Taufgnade, die Frauen und Männern gleichermaßen verliehen ist. Schreiben Sie auf das Plakat, wozu Sie in der Kirche nicht mehr schweigen. Machen Sie ein Foto von sich oder Ihrer Gruppe mit dem Plakat oder Accessoire und posten Sie es unter #mariaschweigenicht in sozialen Netzwerken. 

Autorin: Ute Hücker, KDFB