KDFB

Augsburg: Kampagne „bewegen!“

43 Bezirksleiterinnen des DV Augsburg kamen Anfang Juli zu einer Arbeitstagung zusammen. Im Mittelpunkt standen das Sammeln von Ideen für die Kampagne „bewegen!“ und das Erproben neuer Wege der Vermittlung. Künftig haben die Bezirksleiterinnen auch die Möglichkeit, sich online auszutauschen.

zum Diözesanseiten-PDF

Bamberg: Energie tanken

Neue Energie aus Bewegung, Entspannung und Gesprächen schöpfen – das können die Teilnehmerinnen des Wochenendseminars „Mein Leben ist Bewegung“. Eingeladen sind (alleinerziehende) Mütter mit Kindern (Kinderbetreuung wird angeboten.) Termin: 18.-20.10.19

zum Diözesanseiten-PDF

Berlin: Souverän kontern

Auf dumme Sprüche am Arbeitsplatz oder auf der Straße angemessen reagieren können: Das will jede Frau. Aber oft fehlt es an Schlagfertigkeit. Coach Sabine Schreiber gibt Tipps, wie sich das gewiefte Kontern trainieren lässt.

zum Diözesanseiten-PDF

Eichstätt: Neues Gesicht

Susanne Manecki ist seit 01.09.19 geschäftsführende Verwaltungsfachangestellte beim KDFB Eichstätt. Heidi Maier hat sich nach 12 Jahren als geschäftsführende Bildungsreferentin in eine dreijährige Freistellungsphase verabschiedet. Viel Glück den beiden bei ihren neuen Aufgaben!

zum Diözesanseiten-PDF

Freiburg: Trauer

Frauen in Gesellschaft, Politik und Kirche zu stärken war ihr immer ein Herzensanliegen. Nun ist Sr. Maria Osner, ehemalige Geistliche Beirätin des KDFB-Diözesanverbandes Freiburg, im Alter von 87 Jahren verstorben. „Wir danken Sr. Maria für die kostbaren theologischen Impulse und die von ihr gelebte vorbildliche Spiritualität“, so Diözesanvorsitzende Doris Seiberling.

zum Diözesanseiten-PDF

Köln: Gemeinsames entdecken

Überraschend: Details in der Bauweise der romanischen Kirche St. Andreas in Köln erinnern an muslimische Gotteshäuser, beispielsweise Bögen in Zacken- und Hufeisenform. Muslimische und christliche KDFB-Frauen hatten die Kirche gemeinsam besucht.

zum Diözesanseiten-PDF

Mainz: Jubiläums-Fahrt

Sein 60-jähriges Bestehen feiert in diesem Jahr der Frauenbund Fürth. Zu den Highlights im Jubiläumsjahr gehörte auch eine Fahrt an den Bodensee. Hier stand unter anderem die Kirche St. Georg mit ihren weltberühmten romanischen Wandbildern auf dem Besichtigungsprogramm.

zum Diözesanseiten-PDF

München und Freising: Nachhaltigkeitstag

Zu einem Nachhaltigkeitstag hatte der KDFB München und Freising am 06.07.19 eingeladen. Auf dem Programm standen unter anderem ein Vortrag des Leiters der Forschungsstelle Nachhaltigkeit und Klimapolitik in Leipzig und Berlin sowie praktische Workshops rund um das Thema Plastik.

zum Diözesanseiten-PDF

Münster: Geschichte der Frauenarbeit

„Bis 1977 benötigte die Ehefrau noch das Einverständnis ihres Mannes, wenn sie einen Beruf ausüben wollte“, so Stadtarchivarin Karin Schlesiger. Zur Eröffnung der KDFB-Ausstellung „Frauenarbeit hat viele Gesichter“ in Ochtrup warf Schlesiger einen Blick in die Geschichte der Frauenarbeit in der Textilstadt.

zum Diözesanseiten-PDF

Osnabrück: „Maria, schweige nicht!“

Die KDFB-Aktion „Maria, schweige nicht!“ griff Maria Wedewer-Steffen, Zweigvereinsvorsitzende in Bremen, in ihrer Predigt in St. Johann, Bremen, auf. Es gab allerdings auch Protest und nach dem Gottesdienst heftige Diskussionen. Generalvikar Paul und Bischof Bode ermutigten später die Frauen, den eingeschlagenen Weg weiterzuverfolgen.en Gottesdienst sprach sich der Osnabrücker Bischof Bode für mehr Frauen in Schlüsselpositionen der Kirche aus.

zum Diözesanseiten-PDF

Passau: Solibrot-Aktion 1

Ganze 9.000 Euro sind bei der Solibrot-Aktion 2019 in der Diözese Passau zusammengekommen. Der Diözesanvorstand wird den Betrag auf 10.000 Euro aufstocken. Wie bereits in den vergangenen 4 Jahren kommt das Geld wieder einem Straßenmädchenprojekt in Nairobi zugute.

zum Diözesanseiten-PDF

Regensburg: Solibrot-Aktion 2

Ein stolzes Ergebnis: Insgesamt 30.777,72 Euro haben mehr als 120 Zweigvereine und zahlreiche Bäckereien bei der Solibrot-Aktion 2019 in der Diözese Regensburg eingenommen. Der Erlös fließt an das Projekt „Indien – Kinderarbeit wirksam bekämpfen“.

zum Diözesanseiten-PDF

Rottenburg-Stuttgart: Neue Gesichter

Als neue Geschäftsführerin der Landfrauenvereinigung im KDFB Rottenburg-Stuttgart stellt sich Barbara Eggers vor. Die 52-jährige Diplom-Pädagogin bringt Erfahrungen aus verschiedenen Bereichen der Bildungsarbeit mit. Ein Wechsel steht auch im Sekretariat der Geschäftsstelle an: Hier folgt Verwaltungsfachfrau Beate Held auf Sabine Stern, die zur Akademie der Diözese wechselt. Allen Damen viel Glück und Erfolg bei ihren neuen Aufgaben!

zum Diözesanseiten-PDF

Speyer: Dialogabend

„Nicht der Zugang von Frauen zu den kirchlichen Ämtern ist begründungspflichtig, sondern deren Ausschluss“ – so lautet eine der Osnabrücker Thesen, die Standpunkte zu Frauen in kirchlichen Ämtern aufgreifen. Die Thesen standen im Mittelpunkt eines gemeinsamen Dialogabends von KDFB und kfd.

zum Diözesanseiten-PDF

Trier: Kirchenführung

Die Basilika St. Salvator in Prüm ist nach dem Trierer Dom das zweitgrößte sakrale Bauwerk im Bistum. Zu einer Führung durch die Basilika trafen sich Frauen aus den Zweigvereinen Prüm und Hillesheim anlässlich des KDFB-Regionaltags.

zum Diözesanseiten-PDF

Würzburg: Die Stille entdecken

Stille, Ruhe und Schweigen stehen im Zentrum des religiösen Bildungstags am 30.11.19. Bebilderte Vorträge, kleine Übungen zur christlichen Meditation und mehr erwarten die Teilnehmerinnen.

zum Diözesanseiten-PDF