KDFB

Augsburg: Jubiläum

Die Eltern-Kind-Arbeit im Diözesanverband Augsburg feiert ihr 40-jähriges Bestehen. Zum Jubiläum gibt es unter anderem das Theaterstück „Oben in der Rumpelkammer“ zu sehen. Auch eine Live-Stream-Übertragung des Stückes ist geplant.

zum Diözesanseiten-PDF

Bamberg: Tag der Diakonin

Zeichen der Hoffnung setzten Frauen des KDFB Stöckach-Forth zum Gedenktag der Hl. Katharina von Siena, dem Tag der Diakonin: Sie schmückten einen Baum vor der Forther Kirche mit lila Bändern und einem Schild mit dem Schriftzug „Frauendiakonat - jetzt!“

zum Diözesanseiten-PDF

Berlin: Stadtspaziergang

„Nachhaltig leben“ – so lautete diesmal das Motto des Stadtspaziergangs "Kieztour mit Herz" durch das soziale Berlin. Die Tour führte unter anderem zum "Haus der Materialisierung" am Alexanderplatz. Hier gibt es ein Lager für Gebrauchtmaterialien, die günstig an Künstler*innen und gemeinnützige Einrichtungen weitergegeben werden.

zum Diözesanseiten-PDF

Eichstätt: Spenden

Frauenhäuser bieten Frauen und ihren Kindern Schutz vor häuslicher Gewalt. Je 300 Euro an Spenden hat nun der Diözesanverband Eichstätt an die Frauenhäuser Ingolstadt und Schwabach übergeben.

zum Diözesanseiten-PDF

Köln: Digitale Chance

Der KDFB Köln setzt seit den Kontaktbeschränkungen durch Corona verstärkt auf digitale Kommunikationsmittel. Derzeit wird eine mögliche Plattform getestet. Mehr Infos unter www.frauenbund-köln.de/digitalisierung.html

zum Diözesanseiten-PDF

Mainz: Einfach essen

Zum „Einfachen Sonntag“ lud der Zweigverein Worms-Abenheim seine Mitglieder am Palmsonntag ein. An diesem Tag brachten die Mitgliedsfrauen nur einfache Mahlzeiten auf den Tisch. Die so eingesparten 350 Euro kamen der Leprahilfe zugute.

zum Diözesanseiten-PDF

München-Freising: Palmbuschen

Trotz Abstands-Regeln wollte der Zweigverein Maria Himmelfahrt/Allach das Palmbuschen-Binden nicht ausfallen lassen. Findige KDFB-Frauen fertigten also die Gebinde zu Hause. Der Verkauf lief über den Gemüseladen in Allach.

zum Diözesanseiten-PDF

Münster: Solibrot-Aktion I

Brot ist mehr als ein Nahrungsmittel – es ist Symbol für Gerechtigkeit und Frieden. Das zeigt auch die Solibrot-Aktion, die der KDFB zusammen mit dem Hilfswerk Misereor in der Fastenzeit durchführt. Mitgemacht hat in diesem Jahr auch wieder die Münsteraner Vollkornbäckerei cibaria. Insgesamt 1.150 Solibrote mit einem Benefizanteil wurden verkauft.

zum Diözesanseiten-PDF

Osnabrück: Friedensgebet

Jede für sich – und doch gemeinsam: So beteten in diesem Jahr die Mitglieder des Zweigvereins St. Alexander in Wallenhorst ihr traditionelles Friedensgebet. Jede Mitgliedsfrau empfing als Startsignal ein Glockenläuten per WhatsApp.

zum Diözesanseiten-PDF

Passau: Dank und Abschied

Traurig und dankbar nimmt der KDFB Passau Abschied von Domkapitular Monsignore Manfred Ertl, der am 21.05.20 verstorben ist. Er stand dem Diözesanverband Passau seit 2011 als Geistlicher Beirat zur Seite. In seinen mitreißenden Predigten rief er die Frauen auf, der Kirche ihr weibliches Gesicht zu geben.

zum Diözesanseiten-PDF

Regensburg: KDFB-Kaffee

Die Kaffeebäuerinnen in Honduras, die den KDFB-Kaffee produzieren, spüren die Folgen der Corona-Krise unmittelbar: Durch die strenge Ausgangssperre konnten die geernteten Kaffeebohnen nicht sofort weiterverarbeitet werden. Jetzt drohen Verzögerungen beim Export – und dadurch Finanznöte für die Familien der Arbeiter*innen.

zum Diözesanseiten-PDF

Rottenburg-Stuttgart: Christinnen und Musliminnen

Auch das muslimische Zuckerfest im Mai fiel in diesem Jahr in die Zeit der Corona-Ausgangssperre. Lesen Sie, wie sich KDFB-Frauen und muslimische Frauen über das Feiern unter Coronabedingungen per Videokonferenz ausgetauscht haben (mehr auf bewegen-kdfb.de/frauenbundblog/).

zum Diözesanseiten-PDF

Speyer: Solibrot-Aktion II

Mehr als 2100 Euro sind in diesem Jahr bei der Solibrot-Aktion im Diözesanverband Speyer zusammengekommen. Das Geld fließt an das Projekt „Gib Frieden“, mit dem syrische und irakische Flüchtlinge im Libanon unterstützt werden.

zum Diözesanseiten-PDF

Trier: Osterbesuch

Mit gefüllten Tüten überraschte der Zweigverein Hillesheim vor Ostern viele Menschen an der Haustür. Die Tüten enthielten Anregungen für Gottesdienste zu Hause, eine Osterkerze und mehr. Und die Reaktionen der Beschenkten waren durchweg positiv.

zum Diözesanseiten-PDF

Würzburg: Corona-Tagebuch

Home-Office, Home-Schooling, Home-Kindergardening – lesen Sie Impressionen aus dem Alltag einer KDFB-Referentin, der von Corona bestimmt wird.

zum Diözesanseiten-PDF