KDFB

Vorsicht, Datenklau!

Über das Smartphone findet Diebstahl persönlicher Daten statt. Darauf weist die Initiative www.handysektor.de des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest hin und gibt Tipps:
Spionierende Apps bedenken: Zusatzprogramme für Mobilgeräte, Apps genannt, sammeln zum Beispiel Daten über den Nutzer und erstellen Persönlichkeitsprofile. Deswegen: Die App-Berechtigungen schon vor dem Herunterladen prüfen. Wenn nötig Einschränkungen für die Benutzung von Apps aktivieren.
Ortungsdienste ausschalten: Smartphones verbinden sich über viele Dienste wie GPS, WLAN oder Bluetooth mit der Welt. Dadurch entstehen Bewegungsprofile, die verraten, wo der Nutzer schläft, arbeitet oder einkauft. Deshalb die Dienste (unter „Datenschutz“) besser ausschalten, wenn sie nicht benötigt werden.

Karin Schott

In Verbindung stehende Artikel: