KDFB

KDFB: Stoppt Crystal Meth!

Der KDFB will dem Schmuggel und der Verbreitung der Droge Crystal Meth einen Riegel vorschieben. Auf Anregung des Diözesanverbandes Regensburg fordert er, dass
- an Schulen, Universitäten und in Diskotheken Präventionsarbeit geleistet wird;
- Kontrollen an den Grenzen verstärkt werden, um den Schmuggel von Crystal zu verhindern;
- gemeinsam mit den EU-Ländern, vor allem Tschechien, die Drogenproduktion und ihre Verbreitung stärker und effektiver bekämpft werden.
Elfriede Schießleder, Vorsitzende des KDFB-Landesverbandes, hat sich in diesem Anliegen an bayerische Ministerien, Polizeipräsidien, Zollfahndungsämter und Jugendorganisationen gewandt und Gespräche geführt. Ziel ist eine vernetzte Zusammenarbeit, die beiträgt, die Ausbreitung der Droge einzudämmen. Der KDFB-Bundesverband hat sich mit einem Schreiben an die neue Drogenbeauftragte der Bundesregierung, Marlene Mortler (CSU), gewandt.     

Maria Sileny / Eva-Maria Gras

In Verbindung stehende Artikel: