Inhaltsverzeichnis

Die Diözesanseiten der Novemberausgabe von KDFB Engagiert - Die Christliche Frau

Seit Mitte September ist Elisabeth Böswald-Rid neue Referentin für Öffentlichkeitsarbeit in der Diözesangeschäftsstelle des DV Augsburg. Sie freut sich auf ihre spannende Aufgabe und wünscht sich viele Gelegenheiten für ein aktives Miteinander.

mehr

Die Worte eines Bibeltextes berühren uns anders, wenn sie mit unterschiedlichen Klangschalen und Instrumenten untermalt werden. Zu einem spirituellen Klangerlebnis lädt der DV Bamberg in Kooperation mit dem Referat Liturgische Bildung der Erzdiözese Bamberg ein. Termin: 25.11.17, Oberaurach-Kirchaich

mehr

Mehr über Geschichte und Arbeit des Frauenbundes von seinen Anfängen bis heute erfuhren rund 20 Frauen in einem Vortrag von KDFB-Frau Regina Illemann. Die Theologin hat auch ein Buch zum Thema geschrieben.

mehr

53 Zweigvereine im DV Eichstätt haben sich an der großen Mitgliederwerbeaktion beteiligt, die am 31.07.17 zu Ende ging. Insgesamt 241 neue Mitgliedsfrauen konnten bei der Aktion gewonnen werden.

mehr

Mit viel handwerklichem Können hat die Patchworkerin Barbara Eckert eine Krippendarstellung als Wandbild gestaltet. Sie können das Kunstwerk ersteigern, der Erlös kommt dem Kinderhospiz in Mannheim zugute. Gebote werden erbeten bis 15.12.17; Mindestgebot 150 Euro.

mehr

Die Marien-App „mein Weg, meine Zeit“ soll fortgeführt werden. Maria steht zunächst weiterhin im Mittelpunkt der App. Ab Ende März wird ein neues Thema aufgegriffen: die Engel.

mehr

Fleißig waren Mitgliedsfrauen des Zweigvereins Vechta auf dem dortigen traditionellen Stoppelmarkt. Im „Alkoholfreien Zelt“ boten sie Speisen und Getränke an. Der Erlös kommt sozialen Projekten in Vechta und Umgebung zugute.

mehr

Sein 100-jähriges Bestehen konnte der Frauenbund St. Antonius Papenburg im August feiern. Der Zweigverein ist 188 Mitglieder stark. In ihrem Grußwort zum Jubiläumsempfang betonte die Diözesanvorsitzende Sigrid Egbers: „Wir wollen in der Kirche mitreden und mitentscheiden“.

mehr

Der Passauer Frauenbund unterstützt jetzt das Projekt „Wunschoma und Wunschopa“, das vom Passauer Kinderschutzbund und dem Malteser Hilfsdienst ins Leben gerufen wurde. Gesucht werden ehrenamtliche Wunschomas und Wunschopas, die ihre Zeit gerne mit Kindern verbringen möchten. Schulungstag für interessierte
Wunschgroßeltern: 25.11.17

mehr

Beim Paten-Großeltern-Projekt in Regensburg unterstützen ältere Menschen Studierende mit kleinen Kindern. Das Projekt führt der Familien-Service der Universität Regensburg zusammen mit dem KDFB Regensburg durch. „Freude am Zusammensein mit Kindern und jungen Menschen ist die wichtigste Voraussetzung“ für angehende Paten-Großeltern, so die Diözesanvorsitzende Karin Schlecht und Martha Hopper vom Familien-Service.

mehr

Frauenbundfrauen, die über den eigenen Kirchturm und Zweigverein hinausblicken wollen, sind herzlich eingeladen, im Sommer 2018 für den Diözesanvorstand Rottenburg-Stuttgart zu kandidieren. Nähere Auskünfte erhalten interessierte Frauen bei den jetzigen Vorsitzenden Annette Ruck und Margarete Willburger.

mehr

Zu einer spirituellen Wanderung in Begleitung von Exerzitienbegleiterin Ulrike Groß trafen sich 16 Frauen im September in Deidesheim. Das regnerische Wetter gab dem Tag eine besondere Note: „Das schweigende Gehen im Regen war etwas Besonderes! Schon nach einer kurzen Wegstrecke verspürte ich eine Kraft, die mir sehr viel Mut gab“, so die Exerzitienbegleiterin.

mehr

Zu seiner 23. Studienreise ist der Zweigverein Mayen im Sommer aufgebrochen. Ziel der Reise war der Harz, das sagenumwobene nördlichste deutsche Mittelgebirge. Die Frauen wohnten im Kloster Drübeck nahe Wernigerode, das auf eine 1000-jährige, sehr wechselvolle Geschichte zurückblicken kann.

mehr

Welche Impulse kann die Heilige Rita von Cascia unserem Leben heute geben? Dieser Frage können interessierte Frauen am religiösen Bildungstag im Exerzitienhaus Himmelspforten nachgehen. Rita von Cascia, die im 14./15. Jahrhundert in Italien lebte, wurde schon zu ihren Lebzeiten als Helferin in aussichtslosen Nöten und Anliegen verehrt.

mehr

Mehr aus dieser Ausgabe