KDFB

Den Bayerischen Landtag wählen!

Frauen haben es in der Hand, den Anteil weiblicher Abgeordneter im Bayerischen Landtag zu erhöhen. Derzeit liegt er knapp unter 30 Prozent. Da ist noch Luft nach oben.

Insgesamt hat der Bayerische Landtag 180 Sitze. Bei der Wahl werden 91 Sitze an die Sieger der 91 Stimmkreise vergeben. Für die weitere Sitzverteilung im Landtag werden – eine Besonderheit in Bayern – Erst- und Zweitstimmen zusammengezählt und nach dem Grundsatz der Verhältniswahl in Mandate umgerechnet. Anders als bei der Bundestagswahl entscheidet also bei der Landtagswahl in Bayern auch die Erststimme maßgeblich über die Sitzverteilung mit. Das heißt: Weibliche Kandidaten können gezielt nach vorne gewählt werden.

„Alle KDFB-Mitglieder in Bayern sind aufgerufen, am 14. Oktober zur Wahl zu gehen“, sagt KDFB-Landesvorsitzende Emilia Müller. Die ehemalige bayerische Sozialministerin und CSU-Landtagsabgeordnete tritt selbst nicht mehr zur Wahl an. Sie erinnert aber daran, dass der KDFB-Landesverband im Vorfeld der Wahl eine Plakat- und Postkartenaktion gestartet hat – unter dem Motto „Bayern ist Vielfalt“.

Mit der Aktion will der Frauenbund, so Emilia Müller, ein Zeichen in mehrfacher Hinsicht setzen: als Aufruf, am 14. Oktober wählen zu gehen und so Gesellschaft aktiv mitzugestalten; als Appell, den Wert von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit hochzuhalten. „Denn wir erleben tagtäglich – im Ausland, aber auch in Deutschland und Bayern – wie populistische und ausgrenzende Tendenzen zunehmen und die Gesellschaft vergiften“; als Anstoß, sich darauf zu besinnen, wie vielfältig Bayern ist. Denn „Verallgemeinerungen und grobes Schubladendenken passen nicht zu einer offenen Gesellschaft“, sagt Emilia Müller und betont, dass der Frauenbund parteiübergreifend aktiv ist und Politikerinnen unterschiedlicher Couleur zu seinen Mitgliedern zählt.

Um ein breites Publikum zu erreichen, wird ein Kinospot zur Aktion zwischen 4. und 10. Oktober in 106 bayerischen Kinos zu sehen sein. 

Ein Faltblatt zur Landtagswahl in Bayern lässt sich hier kostenlos herunterladen.

Die Liste mit KDFB-Frauen aus unterschiedlichen Parteien, die sich am 14. Oktober um ein Mandat im Bayerischen Landtag bewerben, finden Sie hier. 

Autorin: Eva-Maria Gras
aus: KDFB Engagiert – Die Christliche Frau 10/2018

In Verbindung stehende Artikel: